Navigation

WÄDENSWIL  
 

Kein Mittel gegen die jüngsten Krisen?

Der Tages-Anzeiger fragt Tobias Straumann, 43, Wirtschaftshistoriker und Privatdozent an der Universität Zürich.

"Was ist das herausragende Merkmal der Nuller-Jahre?

Die allgemeine Ratlosigkeit. Auf der einen Seite traut man heute den Märkten kaum mehr was zu. Auf der anderen Seite fehlt das Vertrauen in die Wirksamkeit staatlicher Regulierung. All die Massnahmen, welche nun getroffen werden, scheinen nur aus einem Grund gefällt worden zu sein: weil Alternativen fehlen, nicht weil man wirklich der Überzeugung ist, dass die nächste Krise wirksam verhindert werden kann. Alle fühlen sich in der Defensive."

Diese Ratlosigkeit ist ein Grund, weshalb ich mich in in der Grünliberalen Politik engagiere. Gottlieb Duttweiler hat vor über 60 Jahren die direkte demokratische Unternehmensführung erfunden und in die Migros Statuten geschrieben. Leider wurde diese Demokratie von der Migros Verwaltung "vergessen" und so interessiert sich der Schweizerbürger heute nicht mehr für die Geschicke der Migros. Dabei wäre die Migros das ideale Umfeld, um zu beweisen, dass die direktdemokratische Unternehmensführung, der Schlüssel gegen Missmanagement ist.

Als Präsident von SORGIM setzte ich mich für diese Führungsform in der Migros ein und sollte sie erfolgreich sein, wird sie sich weltweit durchsetzen.

Herausragendes Merkmal...

Das Web 2.0. Ein schwarzer wird Präsident der USA. Das Minarettverbot in der Schweiz, als Zeichen des Westens (und vor allem an die Europäische Union) gegen den Politischen Islam, obwohl ich denke dass dies nur eine Scheinlösung ist.


Grünliberale Partei Wädenswil
c/o
Pierre Rappazzo
Gartenstrasse 9
8820 Waedenswil
G: +41 44 722 29 49